International

Dou­ble Degree
Part­neruni­ver­sitäten

International

Studierende sollen das 2. Semes­ter an ein­er aus­ländis­chen Part­ner­hochschule ver­brin­gen. Dieses sehen wir als inte­gralen Bestandteil ein­er ganzheitlichen, inter­na­tion­al aus­gerichteten und die eige­nen kul­turellen Kom­pe­ten­zen erweit­ern­den Aus­bil­dung an. 

Im Rah­men der inter­na­tionalen Aus­rich­tung ist das Mas­ter­pro­gramm mit Uni­ver­sitäten aus Nord‑, Ost- und Zen­traleu­ropa verzah­nt. Ein ERAS­MUS-basiert­er Aus­tausch von Studieren­den mit Mas­ter­pro­gram­men an unseren inter­na­tionalen Part­neruni­ver­sitäten mit der Möglichkeit äquiv­a­lente Mod­ule dort zu besuchen ist gewährleis­tet. Alle Mod­ule an unseren Part­neruni­ver­sitäten wer­den in englis­ch­er Sprache ange­boten.

Double Degree

Seit dem Win­terse­mes­ter 2013/2014 sind wir stolz, unseren Studieren­den die Option eines Dop­pelab­schlusses an den Uni­ver­sitäten Matej Bel in Ban­s­ka Bystri­ca (Slowakei) und Oulu (Finn­land) anbi­eten zu kön­nen.

Das Aus­tausch­pro­gramm ermöglicht Studieren­den den Erwerb zweier akademis­che Abschlüsse. Die Studieren­den ver­brin­gen jew­eils zwei Semes­ter an ihren “Heimatu­ni­ver­sitäten” (60 ECTS), je ein Semes­ter an der “Part­neruni­ver­sität” (30 ECTS) und ver­fassen im vierten Semes­ter Ihre englis­chsprachige Mas­ter­ar­beit (30 ECTS) in Koop­er­a­tion bei­der Stan­dorte. Ins­beson­dere bei der Erstel­lung der Mas­ter­ar­beit wird die enge Ver­flech­tung durch die Betreu­ung sowohl von Pro­fes­sorin­nen und Pro­fes­soren der KU Eich­stätt-Ingol­stadt als auch von Pro­fes­sorin­nen und Pro­fes­soren an der Part­neruni­ver­sität spür­bar.

Sowohl in Ban­s­ka Bystri­ca als auch in Oulu erhal­ten je fünf Studierende die Möglichkeit zu dieser außergewöhn­lichen Pro­fil­bil­dung. Aus Eich­stätt kön­nen pro Jahrgang je Part­neruni­ver­sität 5 Studierende das Ange­bot des Dou­ble Degrees wahrnehmen. 

Bei erfol­gre­ich­er Teil­nahme am Dou­ble Degree erwer­ben die Studieren­den sowohl den Abschluss Mas­ter of Sci­ence “Tourism and Sus­tain­able Region­al Devel­op­ment — Man­age­ment and Geog­ra­phy” (Eich­stätt-Ingol­stadt), als auch den Titel “inžinier“ (Ing.) (engi­neer) [1] / “Mas­ter study in Eco­nom­ics of Tourism Busi­ness­es” (Ban­s­ka Bystri­ca) oder Mas­ter of Sci­ence “Geog­ra­phy — Spe­cial­i­sa­tion on Tourism Geo­gra­phies” (Oulu).


[1] This degree is award­ed by Slo­vak and Czech uni­ver­si­ties on com­ple­tion of a grad­u­ate pro­gram in tech­ni­cal as well as eco­nom­ics and busi­ness dis­ci­plines and is equiv­a­lent to Mas­ter of Sci­ence. By bear­ing the title „inžinier“(Ing.) (engi­neer)“ the pro­fes­sion­al reg­u­la­tions in the Fed­er­al Repub­lic of Ger­many have to receive atten­tion and are legal­ly bind­ing (due to the so called “Engi­neer­ing Acts” in Ger­man Fed­er­al Lands („Inge­nieurge­set­ze der Län­der“)).

Partneruniversitäten

Gemein­same Forschungsak­tiv­itäten der im Rah­men des Mas­ter­pro­gramms verzah­n­ten Uni­ver­sitäten ergänzen die inter­na­tionale Aus­rich­tung des Mas­ter­stu­di­en­gangs.  Die Studieren­den tre­f­fen (inten­siv betreut und berat­en durch uns) auf Basis ihrer fach­lichen, aber auch räum­lichen Inter­essen ihre Entschei­dung für eine unser­er Part­neruni­ver­sitäten selb­st. Für jeden unser­er Studieren­den ist ein Platz an ein­er unser­er Part­ner­hochschulen garantiert. 

Darüber hin­aus gibt es noch viele weit­ere span­nende und renom­mierte Part­neruni­ver­sitäten speziell auch für unsere Studieren­den der WFI. Schau Dich doch ein­fach mal selb­st um, welche Part­ner wir haben.

Wenn Du weit­ere Fra­gen oder spezielle Wün­sche an das Studi­um im Aus­land hast, nimm am besten direkt Kon­takt zum Inter­na­tion­al Office auf. Wir sind Dir sehr gerne dabei behil­flich, die passende Part­neruni­ver­sität oder einen inter­es­san­ten Prak­tikum­splatz zu find­en – oder bei­des.

Empfehlungen für den Master

Im Fol­gen­den wer­den einige Uni­ver­sitäten mit Kursen emp­fohlen, da sie eine gute Ergänzung zu dem im Mas­ter ange­bote­nen Pro­gramm bieten. Für ein möglich­es Aus­landsse­mes­ter kann allerd­ings auch jede andere der vie­len Part­neruni­ver­sitäten gewählt wer­den. Möglich ist natür­lich auch als sog. Free Mover ins Aus­land zu gehen. 

University of Oulu

Finn­land

Beschreibung

Oulu, die nördlich­ste Großs­tadt der Europäis­chen Union, ist mit etwa140.000 Ein­wohn­ern die sech­st­größte und wichtig­ste Stadt Nord-Finn­lands. 

Die Uni­ver­sität Oulu ist die zweit­größte des Lan­des und befind­et sich sechs Kilo­me­ter nördlich vom Stadtzen­trum. Die Uni­ver­sität Oulu wurde 1958 gegrün­det. Rund 16.500 Studierende absolvieren ihre akademis­che Aus­bil­dung an der Oulun Yliopis­to, betreut von 229 Pro­fes­sorin­nen und Pro­fes­soren und 1.481 Dozentin­nen und Dozen­ten. Das exzel­lente Betre­ungsver­hält­nis von 1 : 9,6 spiegelt deut­lich die Qual­ität der in Oulu ange­bote­nen Lehre wider.

Die Uni­ver­sität gliedert sich in ins­ge­samt sechs Fakultäten. Das Mas­ter­pro­gramm arbeit­et im Rah­men der Inter­na­tionalen Zusam­me­nar­beit eng mit der Fac­ul­ty of Sci­ence zusam­men. Zur Wahl ste­hen unseren Studieren­den an der Uni­ver­sität Oulu unter­schiedliche englis­chsprachige Mod­ule aus dem Bere­ich Touris­mus, eben­so gibt es einen bre­it­en Kat­a­log an Wahlmod­ulen, aus dem die Studieren­den eben­falls Kurse wählen kön­nen.

Zusät­zlich bieten wir zusam­men mit der Oulun Yliopis­to seit dem Win­terse­mes­ter 2013/2014 einen Dou­ble Degree an.

Kurse

Research in Region­al Geog­ra­phy 
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VG1” an der KU

Posi­tion based Analy­ses and Ser­vices in Geog­ra­phy 
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VM” an der KU)

Tourism Plan­ning and Devel­op­ment
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VW1” an der KU)

Sus­tain­able Devel­op­ment and Glob­al Tourism
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VW2” an der KU)

Tra­di­tions and Cur­rent Issues in Tourism Research
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu den Mod­ulen “WM1” oder “WM2” an der KU

Matej Bel University Banska Bystricá

Slowakei

Beschreibung

Das im Herzen der Slowakei gele­gene Ban­ská Bystri­ca ist mit cir­ca 81.000 Ein­wohn­ern die sech­st­größte Stadt der Slowakei. In ihrer lan­gen Geschichte kann die Stadt auf eine bewegte Berg­bau-Tra­di­tion zurück­blick­en. Wertvolle, auch kun­sthis­torische sehr inter­es­sante Denkmäler des Berg­baus vom Mit­te­lal­ter bis zur Neuzeit prä­gen die Stadt und ihr Umland. Die Stadt ist heute die Metro­pole der Mit­tel­slowakei. 

Die Matej-Bel-Uni­ver­sität Ban­ská Bystri­ca (MBU) ist mit rund 15.000 Studieren­den und mehr als 750 Pro­fes­sorin­nen, Pro­fes­soren, wis­senschaftlichen Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­ern die drittgrößte Uni­ver­sität der Slowakei. 

Die Uni­ver­sität gliedert sich in ins­ge­samt acht Fakultäten. Das Mas­ter­pro­gramm ist im Rah­men der Inter­na­tionalen Zusam­me­nar­beit umfassend in die Wirtschaftswis­senschaftlichen Fakultät inte­gri­ert, die eine lange und erfol­gre­iche Tra­di­tion in Forschun­gen und Lehre zum Touris­mus nach­weisen kann. Zur Wahl ste­hen unseren Studieren­den an der MBU fol­gende Mod­ule, die gle­ich­w­er­tig zu den an der Katholis­chen Uni­ver­sität Eich­stätt-Ingol­stadt im Som­merse­mes­ter ange­bote­nen Mod­ule besucht wer­den kön­nen.

Zusät­zlich bieten wir zusam­men mit der Matej Bel Uni­ver­si­ty seit dem Win­terse­mes­ter 2013/2014 einen Dou­ble Degree an.

Kurse

Cul­tur­al and Urban Tourism
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VG1” an der KU

Region­al Field Trip
(10,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VEX” an der KU

Des­ti­na­tion Man­age­ment 
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VW1” an der KU)

Inter­na­tion­al Man­age­ment and Mar­ket­ing in Tourism
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VW2” an der KU)

Pub­lic Rela­tions in Tourism
Strate­gies and Region­al Plan­ning
(jew­eils 5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu den Mod­ulen “WM1” und “WM2” an der KU

University of Tartu

Est­land

Beschreibung

Tar­tu ist mit etwa 103.000 Ein­wohn­ern die zweit­größte Stadt Est­lands. Die Stadt liegt 185 Kilo­me­ter von der Haupt­stadt Tallinn ent­fer­nt und bildet das Zen­trum Südest­lands. Die Stadt ist geprägt durch die 1632 von König Gus­tav II. Adolf von Schwe­den gegrün­dete Uni­ver­sität Tar­tu. Gerne wird die Stadt deswe­gen als “Athen des Ema­jő­gi” oder als “Hei­del­berg des Nor­dens” beze­ich­net. 

Die Uni­ver­sität gibt der Stadt einen „jun­gen“ Charak­ter: 18.000 junge Men­schen studieren an der „Tar­tu Ülikool“ (UT). Die UT ist die älteste Uni­ver­sität Est­lands und die einzige Vol­lu­ni­ver­sität des Landes.Die UT umfasst neun Fakultäten, fünf Col­leges und mehrere Region­al Devel­op­ment Units.Das Betreu­ungsver­hält­nis an der UT ist, ähn­lich dem der Katholis­chen Uni­ver­sität Eich­stätt-Ingol­stadt, sehr inten­siv: Mit ein­er Betreu­ungsrate von 1: 10,6 (bezo­gen auf Pro­fes­sorin­nen und Pro­fes­soren und wis­senschaftliche Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er) ist eine exzel­lente Aus­bil­dungssi­t­u­a­tion gewährleis­tet. 

Im Rah­men des Mas­ter­pro­gramm arbeit­en wir mit dem Depart­ment of Geog­ra­phy und hier ins­beson­dere mit dem Bere­ich Human­geo­gra­phie zusam­men. Zur Wahl ste­hen unseren Studieren­den hier eine Vielzahl an unter­schiedlichen, englis­chsprachig ange­bote­nen Mod­ule, die vor allem für die frei wählbaren „Wahlmod­ule“ eine span­nende Auswahl darstellen. Unten­ste­hend eine kleine Auswahl von Mod­ulen, die zu Teilen gle­ich­w­er­tig zu den an der Katholis­chen Uni­ver­sität Eich­stätt-Ingol­stadt im Som­merse­mes­ter ange­bote­nen Mod­ule sind.

Kurse

Cities in East­ern Europe
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VG1” an der KU

Well­ness and Health Tourism
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VW2” an der KU)

Geog­ra­phy, Com­mu­ni­ca­tion and Spa­tial Mobil­i­ty
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VM” an der KU)

Glob­al Econ­o­my
Nation and Nation­build­ing
Busi­ness Ethics
Project and Qual­i­ty Man­age­ment
(jew­eils 5,0 ECTS-Punk­te, 2 der 4 sind zu wählen, äquiv­a­lent zu den Mod­ulen “WM1” und “WM2” an der KU

Wir empfehlen eben­falls einen Sprachkurs Est­nisch (5 ECTS-Punk­te) zu bele­gen.

College of Business Studies in Prague

Tschechis­che Repub­lik

Beschreibung

Prag ist mit etwa 1,2 Mio. Ein­wohn­ern die größte Stadt der Tschechis­chen Repub­lik. Die „Gold­ene Stadt“ ist eine der ältesten und größten Städte in Mit­teleu­ropa. Seit 1992 zählt das his­torische Zen­trum von Prag zum UNESCO-Wel­terbe. Eine Vielzahl an Reisenden besuchen jährlich die Stadt an der Moldau. 

Das Col­lege of Busi­ness Stud­ies in Prag (VSO) ist eine junge und dynamis­che Hochschule. Sie wurde im Jahr 2000 gegrün­det und ist eine “not-for-prof­it orga­ni­za­tion”, die staaatlich als “pri­vate high­er edu­ca­tion­al insti­tu­tion” anerkan­nt ist. Seit dem ersten akademis­chen Jahr 2001/2002 ist die VSO fest in die tschechis­che Hochschul­land­schaft inte­gri­ert. Die VSO ist eng mit Insti­tu­tio­nen und Exper­tin­nen und Experten verzah­nt, die sich inten­siv mit poli­tis­chen und wirtschaftlichen Aspek­ten des Phänomens Touris­mus beschäfti­gen und dessen nach­haltige Entwick­lung gestal­ten — zum Beispiel Czech Hotels and Restau­rants Asso­ci­a­tion (AHR CR), Czech Tourism Guides Asso­ci­a­tion (AP CR), The Czech Hotels and Restau­rants Asso­ci­a­tion (AHR CR), The Asso­ci­a­tion of Insti­tu­tions for Adult Edu­ca­tion (AIVD CR), Net­work of Euro­pean Regions for a Sus­tain­able and Com­pet­i­tive Tourism (NEC­S­Tour), The Asso­ci­a­tion for Tourism and Leisure Edu­ca­tion (ATLAS). Die kleine und feine Hochschule bietet eine beson­ders hochw­er­tige Arbeit­sumge­bung für ihre Studieren­den an, vor allem unter dem Aspekt der Infra­struk­tur. 

Das Col­lege of Busi­ness Stud­ies in Prague zeich­net sich im Bere­ich unser­er Zusam­me­nar­beit im Rah­men des Mas­ter­pro­gramms durch eine beson­ders flex­i­ble Gestal­tung der Ange­bote für Aus­tauschstudierende aus. Hier haben Sie die Option, nach Rück­sprache mit den Dozentin­nen und Dozen­ten selb­st an der Gestal­tung ihres Semes­ters im Aus­land mitzuwirken.Unsere Studieren­den, die im ver­gan­genen Som­merse­mes­ter in Prag waren, haben fol­gen­den Mod­ulkat­a­log mit englis­chsprachi­gen Ver­anstal­tun­gen erhal­ten und diesen dann in Rück­sprache mit den Dozieren­den inhaltlich aus­gestal­tet.

Kurse

Cul­tur­al Tourism
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VG1” an der KU

Research Project
(15,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu den Mod­ulen “VEX” und “VM” an der KU, wird das Mod­ul “VEX” an der KU absolviert, ist auch eine Anrech­nung als “VM” + “WM1” + “WM2” möglich)

Mar­ket­ing and Man­age­ment of Des­ti­na­tions
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VW2” an der KU

Inter­na­tion­al Tourism
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zum Mod­ul “WM1” oder “WM2” an der KU)

Poznan University of Economics

Polen

Beschreibung

Poz­nan, im west­lichen Teil Polens an der Warthe gele­gen, ist mit etwa 550.000 Ein­wohn­ern die fün­ft­größte Stadt des Landes.Poznan ist eine junge und dynamis­che Stadt — von den etwa 550.000 Ein­wohn­ern sind etwa 130.000 Studierende (an ins­ge­samt 25 Ein­rich­tun­gen, davon acht staatliche Uni­ver­sitäten und 17 pri­vate Hochschulen). 

Die 1926 gegrün­dete Poz­nan Uni­ver­si­ty of Eco­nom­ics (PUE) ist unser Part­ner im Rah­men des Mas­ter­pro­gramms. Wir arbeit­en eng mit der Fac­ul­ty of Inter­na­tion­al Busi­ness and Eco­nom­ics und hier mit dem Depart­ment of Tourism zusam­men. Den Studieren­den wer­den ver­schiedene englis­chsprachige Mod­ule im Mas­ter­pro­gramm aus dem Bere­ich Touris­mus zur Ver­fü­gung ste­hen; gle­ichzeit­ig gibt es einen bre­it­en Kat­a­log an Wahlmod­ulen aus den Wirtschafts- und Sozial­wis­senschaften, aus dem die Studieren­den eben­falls Kurse wählen kön­nen.

Kurse

Tourism in Local Devel­op­ment
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VG1” an der KU

Field Trip
(10,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VEX” an der KU

E‑Commerce in Tourism
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VM” an der KU)

Per­son­al Pol­i­cy in Tourism
Tourism Busi­ness Com­mu­ni­ca­tion
(jew­eils 5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu den Mod­ulen “WM1” und “WM2” an der KU)

Guram Tavartkiladze Teaching University Tbilisi

Georgien

Beschreibung

Tbil­isi (Tiflis), die Haupt­stadt Georgiens, ist mit rund ein­er Mil­lion Ein­wohn­er, die größte Stadt des Lan­des. Sie liegt an der alten Sei­den­straße im Zen­trum der Kauka­sus-Lan­denge im östlichen Teil Georgiens und ist Aus­gangspunkt fast jed­er Georgien-Reise. Die Stadt ist bekan­nt für ihr reich­es Kul­turerbe und über­rascht durch Weiträu­migkeit und die vielfältige Architek­tur. 

Die 2008 gegrün­dete Guram Tavartk­i­ladze Teach­ing Uni­ver­si­ty Tbil­isi ist unser Part­ner im Rah­men des Mas­ter­pro­gramms. Par­al­lel zum Mas­ter­stu­di­en­gang “Touris­mus und nach­haltige Regiona­len­twick­lung” wird an der GTTU das Mas­ter­pro­gramm “Recre­ation­al Tourism” entwick­elt. Die Schw­er­punk­te dieses Mas­ters liegen ins­beson­dere auf Kursen zur nach­halti­gen regionalen Entwick­lung. Zum heuti­gen Zeit­punkt ste­hen den Studieren­den beispiel­haft fol­gende Mod­ule zur Auswahl.

Kurse

New Media and Soci­ety
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VG1” an der KU

Cross-Cul­tur­al Busi­ness Com­mu­ni­ca­tion
(5,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu Mod­ul “VM” an der KU)

Sus­tain­able Tourism Des­ti­na­tion­man­age­ment
(10,0 ECTS-Punk­te, äquiv­a­lent zu den Mod­ulen “VW1” und “VW2” an der KU)

Der Aus­tausch selb­st wird von Beginn an von uns so betreut, dass admin­is­tra­tiv­er Aufwand für die Studieren­den so ger­ing wie möglich und ein rei­bungslos­er Ablauf sichergestellt ist. Die Mod­ule des 2. Semes­ters an der Katholis­chen Uni­ver­sität Eich­stätt-Ingol­stadt wer­den auss­chließlich auf Englisch ange­boten, denn die Studieren­den von unseren Part­ner­hochschulen ver­brin­gen ihr Aus­landsse­mes­ter an der KU, so dass ein gemein­sames Arbeit­en in inter­na­tionalen Teams in diesem Semes­ter möglich ist.


Ein Aus­landsse­mes­ter an der VSO in Prag eröffnet einem Ein­blicke in neue Forschungsan­sätze und Posi­tio­nen in der Touris­muswirtschaft. Die Stadt ist ein willkommen­er Kon­trast zu Eich­stätt und bietet zahlre­iche Möglichkeit­en touris­tis­ches Han­deln und Des­ti­na­tion­s­man­age­ment prak­tisch vor Ort mitzuer­leben.

Tobias A.

In keinem anderen Stu­di­en­gang wird es einem so leicht gemacht, ins Aus­land zu gehen. Deshalb habe ich die Chance genutzt, um ein Semes­ter in Prag zu studieren. Von sehr kleinen Kurs­grup­pen in der Uni über Aus­flüge in Museen und Natur bis hin zu gemütlichen Kneipen­aben­den war die Zeit in der tschechis­chen Haupt­stadt voller inter­es­san­ter Ein­drücke. Wo son­st kann man so viele fach­liche, kul­turelle und per­sön­liche Erfahrun­gen sam­meln, wenn nicht im Aus­landsse­mes­ter?

Ste­fanie H.

Georgien – viele wis­sen nicht ein­mal, wo das Land über­haupt liegt, und ich bekam die Möglichkeit, dort für ein Semes­ter zu studieren. Das Land und die Haupt­stadt über­rascht­en mich mit Viel­seit­igkeit in jed­er Hin­sicht sowie vie­len inter­na­tionalen Begeg­nun­gen und kul­turellen Bere­icherun­gen, die ich nicht mis­sen möchte.

Nad­ja Z.