Home

KeyVisual_MScTourismus
Tourismus und nachhaltige Regionalentwicklung
Studienprogramm mit dem Abschluss Master of Science (M. Sc.)
streets-2278471
Tourismus und nachhaltige Regionalentwicklung
Studienprogramm mit dem Abschluss Master of Science (M. Sc.)
Fächerübergreifend

Das Stu­di­en­pro­gramm verknüpft den Erwerb von wirtschaftswis­senschaftlichen Kom­pe­ten­zen mit raum­be­zo­ge­nen Touris­muskom­pe­ten­zen der Geo­gra­phie. 

 

Praxisbezug

Das inte­gri­erte Aus­landsse­mes­ter ermöglicht das Sam­meln inter­na­tionaler Erfahrun­gen.

International

Beruf­sprak­tikum sowie prax­is­be­zo­gene Lehrv­er-anstal­tun­gen bere­it­en auf die Beruf­swelt vor.

Verlängerung der
Bewerbungsfrist

Die Coro­na-Pan­demie bringt viele Her­aus­forderun­gen für Studi­um und Beruf mit sich, sowie auch für die laufende Bewer­bungsphase des Mas­ters „Touris­mus und nach­haltige Regiona­len­twick­lung – Man­age­ment und Geo­gra­phie“. Sehr gerne möcht­en wir verän­derten Prü­fungszeiträu­men o.ä. ent­ge­genkom­men und somit hat der Prü­fungsauss­chuss des Mas­ter­stu­di­en­gangs eine Ver­längerung der Bewer­bungs­frist bis zum 15. Juli 2020 beschlossen. Bei konkreten Rück­fra­gen kön­nen Sie sich gerne bei der Stu­di­en­ber­atung (natalie.olbrich@ku.de) melden.

Ein Kom­men­tar von Prof. Dr. Har­ald Pech­laner

Warum gerade jetzt Tourismus und
nachhaltige Regionalentwicklung studieren?

Digitale Informationsveranstaltung zum Master

17. Juni 2020 | 14.00 bis 16.00 Uhr

Du hast großes Inter­esse am Mas­ter „Touris­mus und nach­haltige Regiona­len­twick­lung – Man­age­ment und Geo­gra­phie“, bist dir aber noch unsich­er? Dann komm zu unser­er (dig­i­tal­en) Infor­ma­tionsver­anstal­tung  und erfahre mehr über den Mas­ter.

Anmelden kannst du dich direkt per Mail. Wenige Tage vor der Ver­anstal­tung wer­den wir dir weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Ver­anstal­tung zukom­men lassen.

Tourismus und nachhaltige Regionalentwicklung

Der Mas­ter­stu­di­en­gang “Touris­mus und nach­haltige Regiona­len­twick­lung — Man­age­ment und Geo­gra­phie” ist ein inter­na­tionales, forschung­sori­en­tiertes Mas­ter­pro­gramm, das sich an den Bedürfnis­sen ein­er nach­halti­gen Entwick­lung und ein­er mod­er­nen Wis­sens­ge­sellschaft ori­en­tiert und for­mal einen Abschluss mit dem Mas­ter of Sci­ence (M.Sc.) ermöglicht. 

Ziele des Stu­di­en­gangs sind die inter­diszi­plinäre Forschung und Lehre, der inter­na­tionale Aus­tausch und die inter­na­tionale Ver­net­zung der Studieren­den und Dozieren­den sowie das Erler­nen der prak­tis­chen Anwen­dung the­o­retis­ch­er Konzepte.

Aufbau des Studiengangs

Hier kannst Du Dir anschauen wie das Stu­di­en­pro­gramm Touris­mus und nach­haltige Regiona­len­twick­lung aufge­baut ist.

Warum KU?

Die Katholis­che Uni­ver­sität Eich­stätt-Ingol­stadt zeich­net sich durch ein opti­males Betreu­ungsver­hält­nis, zahlre­iche Part­nerun­ternehmen, stu­den­tis­che Ini­tia­tiv­en und Organ­i­sa­tio­nen sowie Inter­na­tion­al­ität aus.

An der KU gibt es keinen Kampf um begehrte Sem­i­narplätze oder end­los­es Anste­hen für ein paar Minuten Sprech­stunde. Stattdessen find­en Stu­den­ten hier über­schaubare Ver­anstal­tun­gen, per­sön­liche Kon­tak­te und kurze Wege.

Abschluss

Erlan­gung des „Mas­ter of Sci­ence“ nach Studi­um über 4 Semes­ter mit 120 ECTS und Möglichkeit des Dou­ble Degree.

Campus-Universität

Sie studieren in Eich­stätt und in Ingol­stadt und kön­nen an bei­den Stan­dorten von ein­er klas­sis­chen Cam­pus-Atmo­sphäre prof­i­tieren.

Exzellente Studienbedingungen

Ver­hält­nis von Dozen­ten zu Studieren­den von 1:11

Studium
Zahlreiche Studentenorganisationen

z.B. TOPAS e.V.; LogIN e.V., KHG Hochschul­ge­meinde, Fach­schaft Geo­gra­phie

Gastdozenten

Zahlre­iche Gast­dozen­ten aus Forschung und Prax­is aus dem In- und Aus­land.

Auslandsstudium

Die Mod­ule des zweit­en Semes­ters unseres Mas­ter­pro­gramms wer­den an inter­na­tionalen Part­neruni­ver­sitäten in englis­ch­er Sprache absolviert.

Fakultäts-Grün­dung
Fakultäten
+
Part­ner-Unternehmen
ca.
Studierende

Unsere Philosophie macht uns erfolgreich

Wir sind immer darauf bedacht, unseren Studieren­den einen zeit­gemäßen Mas­ter­stu­di­en­gang mit aktuellen Prob­lem­stel­lun­gen in Touris­mus und Regiona­len­twick­lung anzu­bi­eten. Das über­ar­beit­ete Stu­di­en­pro­gramm bildet ein ein­ma­liges Ange­bot im deutschen Bil­dungssys­tem. Dabei wer­den sowohl mul­ti­diszi­plinäre Aspek­te gestärkt, wie auch die Pro­fil­ierung des Mas­ter­pro­gramm im Span­nungs­feld von prax­is­be­zo­ge­nen und the­o­rieaffinen Zugän­gen abgerun­det. Ein hohes Maß an Prax­is­rel­e­vanz sehen wir als Grund­lage für eine beruf­sori­en­tierte, umfassende Aus­bil­dung.

Was sagen unsere Studierenden über uns?

Die Verknüp­fung span­nen­der und rel­e­van­ter The­men­bere­iche sowie die prax­is­be­zo­gene und inter­na­tionale Aus­rich­tung des Stu­di­en­gangs haben mich überzeugt. Mit dem stu­den­tis­chen Vere­in TOPAS e.V. bietet sich außer­dem eine tolle Möglichkeit neben dem Studi­um weit­ere Praxis­er­fahrun­gen zu sam­meln, so kann man z.B. bei touris­tis­chen Pro­jek­ten mitwirken, an zusät­zlichen Exkur­sio­nen teil­nehmen und sich mit ver­schiede­nen Akteuren ver­net­zen.

Claris­sa R.

Die Einzi­gar­tigkeit des Stu­di­en­gangs sowie die Verbindung von ver­schieden­sten The­men des Touris­mus und der Regiona­len­twick­lung haben mich von Anfang an überzeugt und ange­sprochen. Darüber hin­aus sprechen die Inter­na­tion­al­ität und der Prax­is­bezug für sich.

Lisa N.

Durch die geringe Anzahl an Stu­den­ten wächst man sehr schnell zu ein­er Gruppe zusam­men und es hat immer jemand ein offenes Ohr für einen. Dieses Gemein­schafts­ge­fühl wird bei diversen Pro­jek­ten und Aufen­thal­ten im Aus­land noch zusät­zlich gestärkt.

Sab­ri­na F.
Prof. Dr. Harald Pechlaner
Inhaber des Lehrstuhl Tourismus und Leiter des Zentrums für Entrepreneurship

Prof. Dr. Harald Pechlaner

+49 8421 93 — 21185

Unsere Lehrstühle

  • Lehrstuhl Tourismus
  • Lehrstuhl Humangeographie
  • Professur für Wirtschaftsgeographie
  • Selbstständige Fachvertretung für Volkswirtschaftslehre

Hin­weis: Der Mas­ter “Touris­mus und nach­haltige Regiona­len­twick­lung — Man­age­ment und Geo­gra­phie” ist aus der Umbe­nen­nung und Umstruk­turierung des Mas­ter “Touris­mus und Region­alpla­nung — Man­age­ment und Geo­gra­phie” her­vorge­gan­gen.